„six weeks on the blog“ – 6 Wochen im Bloggiversum

By 6. Mai 2015Bloggiversum

Ein herzliches Dankeschön an meine kleine, treue Leserschaft, …

… die regelmäßig meinen Blog besucht, öfter oder ab und zu ein Like in sozialen Netzwerken vergibt und hin und wieder Mal einen Link mit weiteren Freunden teilt! Bitte macht weiter so! Teilt und liked was euch gefällt und kommt mich weiterhin besuchen für eure tägliche „Motivationsdosis“ mic at six :-D

Ein herzliches Willkommen an alle neuen Leser, …

… die vielleicht durch eben erwähntes Vernetzen oder sonstige Wunder hierher gelangt sind. Über 40 Episoden mic at six sind bereits im Äther. Für den schnelleren Einstieg und das bequemere Durchblättern, habe ich alle bisherigen Comics in einer Gallerie zusammengefasst.

Die „mic at six | Monthly Gallery“ – all stories. every month. at the 6th.

Ab sofort ist also jeden Monat „Micolaus“ ;-) Fortan sollt ihr an jedem 6. alle Comics des Vormonats im Zusammenhang, bequem, schnell und in voller Auflösung angucken können. Ich hoffe es gefällt euch. Viel Spaß :-) Direkt einen Blick in die Galerie werfen?

statistik-mini2

Hey mic, wie läuft es denn so mit dem Blog? – Statistik-Popistik Analyse.

Wie so oft gehen persönliche Wahrnehmung und objektive Fakten ganz unterschiedliche Wege. 6 Wochen mic at six. So sieht das Projekt bisher in Balken aus:

statistik-6Wochen-sw

Gezählt werden nur echte Klicks auf meinen tatsächlichen Blog. Der herausragende Balken kennzeichnet meine erste und bislang einzige „Werbeaktion“. Eine Rundmail an Freunde. Mehrere haben sich mic at six  angesehen, einige sind kleben geblieben und scheinen über die ersten Wochen hinweg treue Weggefährten geworden zu sein :-)

Ein thematisch unspezifisches Projekt, welches dazu einlädt sich „einfach mit ihm Treiben zu lassen“, befriedigt eben nicht gerade unser grundlegendes Bedürfnis nach Sicherheit. Wir alle wollen wissen, wohin die Reise geht, bevor wir die Entscheidung treffen, ob wir mitkommen. „Tägliche Webcomics. Aha. Worum gehts?“ 

Für mich ist es daher nachvollziehbar, dass in meiner „Blog-Probezeit“ zunächst einmal Menschen dranbleiben, die mich persönlich kennen und „etwas mit mir anfangen können,“ die etwas mit Schwarz-Weiß-Comics anfangen können. Für mehr Resonanz bedarf es vermutlich weiterer und vor allem zielgerichteter Kommunikation. Die Statistik-Popistik belegt es: Ohne Werbung läuft nix. Ohne Ruf kein Echo. Kein neuer Erkenntnisgewinn, trotzdem immer wieder aufs Neue eine Erkenntnis.

volleyball

Inhalte mic, Inhalte.

mic & friends

Sollte es mich beunruhigen, dass eines der erfolgreichsten Comics bisher das ist, wo mir mit voller Wucht ein Volleyball an den Kopf geschlagen wird? ;-) Aber vielleicht gibt es neben der Schadenfreude noch eine andere Erklärung: Ein großer Teil der meistgeklickten Comics sind jene, in denen jemand von euch einen Gastauftritt hat. Diese Comics werden am liebsten mit anderen geteilt.

mic & mainstream

Noch erfolgreicher, laut Statistik-Popistik, sind aber jene Comics, die mit populären und massentauglichen Inhalten umgehen. Wie etwa Verweise auf Filme oder Serien (Game of Thrones) und meine Blog-Awards aus der Super-Mario-Welt (grins* bald ist es wieder soweit! 50 Comics! Was für eine Auszeichnung werde ich wohl dieses Mal erhalten!? Spannung ;-) awards-25

mic’s Quest: Auf der Suche nach Motivation

In diesen Comics befasse ich mich auf eigenwillige Art und Weise mit Konzepten aus der Welt des Zeit- und Selbstmanagements. Eine Mischung aus Spaß, Kritik und Selbstcoaching. Zusätzlich zu bekannten und bewährten Entwürfen aus dem Fachgebiet entwickle ich hier auch eigene Konzepte :-) Euer ganz persönlicher „personal-comic-coach“ im Selbstexperiment ;-)

Ich freue mich sehr, wenn ihr dabei bleibt, euch mit Kommentaren einbringt, meinen Blog weiterempfehlt und weiterhin Spaß habt. Also, weiter geht’s. Bis morgen um sechs :-)

Beste Grüße
euer mic

 

Leave a Reply